Weizen-Junior-Cup 2016

Das zehnte Duell im Weizenfeld: Fachschüler aus dem Sauerland und aus Unterfranken treten an im Wettkampf um die höchsten Deckungsbeiträge. Das Besondere: Sie führen ihre Versuchsparzellen auf den Flächen der DLG-Feldtage in Haßfurt aus der Ferne.

(DLG). Schon zum zehnten Mal seit 1998 messen sich junge Landwirte im Weizen-Junior-Cup: Weizen mit höchsten Erträgen und bester Qualität anbauen – und das zu niedrigsten Kosten. Dabei sammeln sie vor allem wertvolle Erfahrungen. Zwei Schulklassen ringen auf ihren Versuchsparzellen der DLG-Feldtage 2016 auf dem Gut Mariaburghausen in Haßfurt (Unterfranken) um die optimale Anbaustrategie für einen maximalen Deckungsbeitrag. Das Duell im Weizenfeld findet in diesem Jahr zwischen Fachschülern aus dem sauerländischen Meschede auf der einen Seite und zwei Semestern der Winterschule in Schweinfurt auf der anderen Seite statt. Die Junglandwirte kämpfen um den Weizen-Junior-Cup, den das dlz agrarmagazin (München) gemeinsam mit Claas (Harsewinkel) ausschreibt. Expertenwissen bringt der diesjährige Partner aus der Pflanzenzüchtung mit ein, RAGT-Saaten aus Hiddenhausen.
 
Das Konzept des Weizen-Junior-Cups begeistert junge Landwirte und Nachwuchskräfte auf den DLG-Feldtagen. Die Schüler erarbeiten dabei im Klassenverband eigene Strategien für den kostenoptimierten Anbau von Winterweizen. Sie beschaffen sich selbständig alle nötigen Informationen für den Standort und die Bestandsführung. Dabei nutzen sie alle modernen Kommunikationsmittel, vor allem das Internet, Sortenratgeber, Fachzeitschriften, Wetter- und Warndienste sowie Offizial- und Firmenberater. Eine immer wichtigere Rolle spielt der Austausch über soziale Netzwerke; aktuelle Informationen und Fotos landen in Echtzeit auf www.facebook.com/weizenjuniorcup. Die Junglandwirte dokumentieren ihren kompletten Anbau mit Hilfe einer Online-Schlagkartei und präsentieren ihre Anbaustrategien dem Fachpublikum auf den DLG-Feldtagen.

Während der DLG-Feldtage werden die jungen Praktiker ihre Versuchsparzellen und Anbaustrategien auf dem Stand von Claas Agrosystems (V-A34) vorstellen. Renommierte Weizenzüchter sowie versierte Berater geben dazu ihre Einschätzungen und stellen die Thesen den DLG-Feldtage-Besuchern zur Diskussion. Die Bekanntgabe des Endergebnisses mit der Siegerehrung erfolgt im Rahmen der im November in Hannover stattfindenden Fachmesse EuroTier. Den Gewinnern des Weizen-Junior-Cups 2016 winkt eine mehrtägige Studienreise.
 
Interessenten finden ausführliche Informationen und bereits erschienene Beiträge unter www.dlz-agrarmagazin.de/wjc. Tagesaktuelle Fotos und Berichte von den Parzellen sind unter www.facebook.com/weizenjuniorcup  verfügbar.
 

Ansprechpartner für die Presse:

Friedrich W. Rach
+49/ (0) 69 / 24788-202
f.rach(at)dlg.org