Maschinenvorführungen - diesmal anders

Maschinenvorführungen – einmal etwas anders

Dr. Norbert Uppenkamp, Landwirtschaftskammer NRW, Vorsitzender des DLG-Ausschusses für Technik in der Pflanzenproduktion

Die Landwirtschaft steht vor regionalen wie auch vor globalen Herausforderungen. Für den Landwirt auf seinem Standort bedeutet dies nicht selten eine mehr oder minder intensive Veränderung, die sowohl den Pflanzenbau an sich angeht, als auch die eingesetzte Technik bis hin zum Anbauverfahren.

Beim Openair der Pflanzenbauprofis – den DLG-Feldtagen – hätten wir deshalb am liebsten zusammen mit den Technikherstellern neue maschinenbaulichen Lösungen live und draußen präsentiert und mit Ihnen diskutiert. Nachdem dies in diesem Jahr leider nicht möglich ist, möchten wir die Chance ergreifen, Ihnen erstmalig online spannende Informationen mit direktem Bezug zu den geplanten Vorführthemen zu bieten, die normalerweise im Getümmel einer interessanten Maschinenvorführung eher etwas zu kurz kommen.

Wer weiß, dass Wissen und Können seit jeher untrennbar zur DLG-Arbeit gehören, der wird sich kaum wundern, dass dies in engem Schulterschluss zwischen DLG-Ehrenamt und -Hauptamt zusammen mit den Herstellern umgesetzt wird. Live-Foren, bei denen Sie Ihre Fragen, Wünsche und Anregungen direkt mit einbringen können, gehören ebenso zu diesem Angebot, wie Podcasts und Videos in denen spezielle Teilaspekte aufgegriffen und besprochen werden.

Wenn Sie wissen möchten, wie Sie Ihre Feldspritze schnell, sicher und zuverlässig innen wie auch außen sauber bekommen, in wieweit Feldroboter schon heute eine spannende Alternative zur Hacke oder zur Feldspritze sind, oder auch wie Sie ihren Düngerstreuer checken und fit für den Einsatz machen, was sie in punkto Dünger beachten sollten,… dann sollten Sie die Homepage der DLG-Feldtage unbedingt in den kommenden Tagen und Wochen im Auge behalten. Wir werden kontinuierlich aus dem gesamten Spektrum der Vorführthemen berichten und Sie immer wieder in verschiedenen Formaten einladen, mit uns zu diskutieren.

Unsere Kommentatoren der Maschinenvorführungen haben ihre Mikrofone beiseitegelegt, die Sprecherkabinen verlassen und sind vor die Kamera getreten. Was gibt es Neues in der Pflanzenschutztechnik und worauf muss der Landwirt bei der Auswahl von qualitativ hochwertigem Dünger beachten? Harald Kramer vom Pflanzenschutzdienst der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen und Ulrich Lossie von der Deula Nienburg geben praktische Tipps.

Pflanzenschutztechnik

Neues aus der Pflanzenschutztechnik

Vom Anwenderschutz bis zur Außenreinigung

 

Harald Kramer vom Pflanzenschutzdienst der Landwirtschaftskammer NRW fasst die korrekte Handhabung praxisnah zusammen.

Sicherheit bei der Anwendung von Pflanzenschutzmitteln

DLG-Kompakt 05/2020

In diesem DLG-Kompakt werden geschlossene Befüllsysteme für Pflanzenschutzmittel vorgestellt. Sie bieten mehr Sicherheit bei der Befüllung von Spritzen und der Anwendung zum Schutz von Umwelt und Landwirt. Lesen Sie mehr zur Funktionsweise dieser Systeme und den Vorteilen bei ihrem Einsatz. 

 

Lagerung von Pflanzenschutzmitteln auf dem landwirtschaftlichen Betrieb

DLG-Merkblatt 452

Bereits bei der Bevorratung mit geringen Mengen an Pflanzenschutzmitteln verlangt das geltende Fachrecht erhebliche Sicherheitsvorkehrungen. Was der Landwirt für die ordnungsgemäße Lagerung von Pflanzenschutzmitteln grundsätzlich beachten muss, wird im vorliegenden Merkblatt erläutert. 

Düngetechnik

Düngerqualität kaufen und erhalten

 

Wer billige Ware bestellt, bekommt sie auch! Aber wie können Landwirte sicherstellen qualitativ hochwertige Düngemittel zu erhalten? Ulrich Lossie von der DEULA Nienburg gibt wichtige Tipps.

Düngerstreuer - Der Technikcheck

 

Der Düngerstreuer ist eine der betriebswirtschaftlich relevantesten Maschinen auf dem landwirtschaftlichen Betrieb. Schon mit wenigen Tricks und Kniffen ist man in der Lage die Verteilung des Düngers zu optimieren und Fehlern vorzubeugen, weiß Ulrich Lossie.

Düngetechnik - Optimierung an der Feldgrenz

 

Das streuen mit dem Zentrifugal-Prinzip an der Feldgrenze ist eindeutig die größte Herausforderung bei der Düngerapplikation. Um dieser Herausforderung im Spannungsfeld zwischen Ertragsoptimierung und Umweltschutz noch besser begegnen zu können, hat Ulrich Lossie von der DEULA Nienburg hat einige Tipps zusammengefasst.

Stickstoffdüngung reduzieren - ist das sinnvoll?

DLG-Kompakt 03/2020

Die landwirtschaftliche Praxis orientierte die Menge ihrer Stickstoffdüngung bisher am ökonomischen Optimum. Mit der aktuellen Düngeverordnung (DüV) aus dem Jahre 2017 gibt es verbindliche Regeln zu Menge und Zeitpunkt der Düngung und die vorgegebene Düngermenge soll ab 2020 um weitere 20 % reduziert werden – also auf Werte, die deutlich unterhalb des ökonomischen Optimums liegen. Die deutsche Agrarforschung an Universitäten, Hochschulen und offiziellen Forschungseinrichtungen hat sehr viele fundierte Erkenntnisse gewonnen, die diese Maßnahme nicht immer sinnvoll erscheinen lassen.

Einsatz von Mineraldüngerstreuern

DLG-Merkblatt 445

Die Aufgabe der Düngung ist es, die Nährstoffe in richtiger Menge zur richtigen Zeit an den richtigen Ort zu bringen. Das vorliegende Merkblatt zeigt auf, welche Faktoren vor und bei der Düngung beachtet werden sollten und welche Einflüsse die einzelnen Faktoren auf die Düngerverteilung haben. 

Mechanische Beikrautregulierung

DLG-Podcast Landwirtschaft - Folge 2

Wie integriert man mechanischen Pflanzenschutz in den landwirtschaftlichen Alltag? Was gilt es beim Einsatz in mehreren Kulturen und über die Fruchtfolge hinweg zu beachten? Lässt sich über die Jahre ein System aufbauen? Und wie muss eigentlich das Anbausystem angepasst werden, um so eine Technik sinnvoll einzusetzen?

Gemeinsam mit Experten diskutiert Moderator Dr. Klaus Erdle Lösungen für die aktuellen Herausforderungen.

Diesmal zu Gast die Landwirte 

  • Dag Frerichs vom Osterhof in Galmsbüll (Schleswig Holstein)
  • Simon Bolten vom Biohof Bolten in Niederkrüchten (Nordrhein Westfalen)
  • Peter Großmann-Neuhäusler von Großmann´s Feldfrüchte aus Pasenbach (Bayern)

Moderator Dr. Klaus Erdle wird unterstützt durch seinen DLG-Kollegen Dr. Achim Schaffner.

Mechanische Unkrautregulierung – Technik für die Praxis

DLG-Merkblatt 449

Verschärfte Zulassungsverfahren, Anwendungsbeschränkungen und Grenzwertreduzierungen begrenzen die Verwendung von chemischen Pflanzenschutzmitteln und fördern den Einsatz von Geräten und Verfahren zur mechanischen Unkrautkontrolle, die sich im ökologischen Landbau bewährt haben. Auch die Einführung neuer Alternativen, wie z. B. Agrarroboter oder Elektrostromtechnologien, gewinnen an Bedeutung für die Unkrautregulierung. Dieses Merkblatt wendet sich besonders an die Landwirte, die im Sinne des integrierten Pflanzenbaues, von flächendeckendem Herbizideinsatz auf eine Kombination von chemischen und mechanischen Verfahren wechseln möchten und es stellt die verschiedenen Geräte zur mechanischen Unkrautbekämpfung vor.

FarmTEST - DLG-Magazin für Qualität & Technik

Die FarmTEST ist fester Bestandteil des GetreideMagazins.  Als Abonnement des GetreideMagazin erhalten sie die FarmTEST mit jeder Ausgabe und 1 Sonderausgabe im Jahr.  

Weitere Informationen