Betriebsbesichtigungen

Möchten Sie einen Landtechnikhersteller oder einen landwirtschaftlichen Betrieb besuchen? Unsere Kooperationspartner organisieren gerne Betriebsbesichtigungen für Sie und Ihre Gruppe. Fragen Sie einfach nach einem individuellen Angebot.

Die AMAZONEN-WERKE mit Hauptsitz in Hasbergen-Gaste unweit von Osnabrück stellen Land- und Kommunalmaschinen her. Das inhabergeführte Unternehmen der Familie Dreyer beschäftigt an neun verschiedenen Standorten in Deutschland, Frankreich, Russland und Ungarn rund 1.900 Mitarbeiter.

Zum Produktionsprogramm zählen Bodenbearbeitungsmaschinen, Sämaschinen, Düngerstreuer, Pflanzenschutzspritzen und Hacken. Auf Basis dieser Kernkompetenzen ist Amazone heute der Spezialist für den „Intelligenten Pflanzenbau“ in der Landwirtschaft.  Außerdem produziert Amazone Maschinen für die Park- und Grünflächenpflege sowie den Winterdienst. Bei seinen Kunden genießt Amazone dank hervorragender Qualität sowie innovativen Produkten einen sehr guten Ruf.

Am Produktionsstandort in Hasbergen-Gaste (siehe Bild links) werden Mineraldüngerstreuer gefertigt.

Informationen zum Werksrundgang:

Die Werksbesichtigung dauert ca. 2,5 Stunden und beinhaltet eine Unternehmensvorstellung, eine Maschinenvorführung (Pflanzenschutzspritze) auf der Teststrecke und einen Werksrundgang.
Die Rundgänge sind vor- oder nachmittags möglich. Die Mindestteilnehmerzahl beträgt 10 Personen, maximal 45 Personen. Darüber hinaus können Sie sich bei individuellen Anfragen (Einzelpersonen) gerne bei Herrn Beuke melden.
Das Mindestalter beträgt aus versicherungstechnischen Gründen mindestens 14 Jahre.

Die Werksbesichtigung bei AMAZONE ist grundsätzlich kostenfrei.

Zusätzlich können Sie optional für 8,70 € pro Person ein Mittagessen erhalten.

Weitere Informationen

Kontakt

AMAZONEN-WERKE H. Dreyer GmbH & Co. KG
Am Amazonenwerk 9-13, 49205 Hasbergen-Gaste
Matthias Beuke
Tel.: +49 5405 501-485  
E-Mail: Matthias.Beuke@amazone.de
Website: www.amazone.de

 

Das Familienunternehmen LEMKEN GmbH & Co. KG gehört mit einem Umsatz von 380 Millionen Euro zu den weltweit führenden Landtechnikherstellern. Das Unternehmen wurde 1780 als Schmiede gegründet und ist heute in der siebten Generation im Familienbesitz. Über 1600 Mitarbeiter sind weltweit für LEMKEN tätig, davon mehr als 1100 in der Alpener Firmenzentrale.

Hier und an den drei weiteren Produktionsstandorten in Haren (Ems), Stad aan‘t Haringvliet (Niederlande) und Nagpur (Indien) werden jährlich ca. 15.000 Geräte für die Bodenbearbeitung, die Aussaat und den Pflanzenschutz gebaut. Hinzu kommen zwei Montagestandorte in Detschino (Russland) und Qingdao (China).

Führung:

Die Werksbesichtigung dauert ca. 3 Stunden und beinhaltet eine Firmenpräsentation (1 Std.) und einen Rundgang (2 Std.). Führungen sind vor- oder nachmittags möglich. Die Mindestteilnehmerzahl beträgt 15 Personen, maximal 50 Personen. Das Mindestalter beträgt 14 Jahre.
Es wird eine Gelegenheit zu einem Mittag für € 15,00 pro Person geboten, sofern gewünscht. Die Werksbesichtigung ist kostenfrei.
Weitere Informationen

Kontakt

LEMKEN GmbH & Co. KG
Weseler Straße 5, 46519 Alpen
Gabi Deymann
Tel.: +49 2802 81-376  
E-Mail: g.deymann@lemken.com
Website: www.lemken.com