Aussteller informieren Presse

Hier finden Sie Presseinformationen von Ausstellern zum Download.

A-C | D-H | I-L | M-R | S-Z

A-C

Amazonen-Werke H. Dreyer GmbH & Co. KG,

Am Amazonenwerk 9 - 13, 49205 Hasbergen

Ansprechpartner: Dirk Brömstrup Stand Nr.: GB 81 Tel.:05405-501116 Fax:05405-501147 E-mail: dirk.broemstrup@amazone.de Link zum Pressebereich: http://info.amazone.de/47960
Amazone präsentiert sich auf den DLG-Feldtagen 2018 wieder als der „Spezialist für den Intelligenten Pflanzenbau“ und stellt den Besuchern drei aktuelle Innovationen aus seinem Programm vor.

Gestängeführung ContourControl mit SwingStop für den Pflanzenschutz
Die neue Gestängeführung ContourControl mit SwingStop für die Super-L2-Gestänge, vorgestellt an der Anhängespritze UX 01 sowie am Pflanzenschutzselbstfahrer Pantera 4502, setzt neue Maßstäbe für die Präzision der Gestängeführung im Pflanzenschutz. So sorgt die aktive Gestängesteuerung ContourControl mit Hilfe eines schnell agierenden Hydrauliksystems und sechs Ultraschallsensoren für eine sehr gute vertikale Gestängeführung. SwingStop hingegen arbeitet mit Beschleunigungssensoren, um die horizontalen Gestängeschwingungen auszugleichen. ContourControl mit SwingStop arbeitet so schnell und exakt, dass es auch höhere Fahrgeschwindigkeiten während der Applikation erlaubt. Kombiniert mit der elektrischen Einzeldüsenschaltung AmaSelect / AmaSwitch kommt man so im Pflanzenschutz auf ein zuvor noch nie erreichtes Leistungsniveau bei höchster Präzision.  

Anhängedüngerstreuer ZG-TS 01 mit ArgusTwin und WindControl
Am neuen Anhänge-Düngerstreuer ZG-TS stellt Amazone die Systeme ArgusTwin und WindControl vor. ArgusTwin überwacht und regelt die Düngerquerverteilung mit Hilfe von Radarsensoren, so dass das elektrische Einleitsystem des Streuers bei Störungen automatisch an neue Situationen angepasst wird. Mit Hilfe des Systems WindControl ist der Düngerstreuer außerdem in der Lage, den Windeinfluss automatisch auszugleichen und damit auch unter schwierigeren Windbedingungen eine präzise Düngerverteilung sicherzustellen. Die Ausrüstung der neuen ZG-TS-Modelle 7501 und 10001 in Behältergrößen von 7.500 l und 10.000 l umfasst eine spurtreue Achsschenkellenkung sowie das düngerschonende TS-Streuwerk. Mit diesem Streuwerk sind Arbeitsbreiten bis zu 54 m sowie Ausbringmengen bis zu 650 kg/min möglich. Für den Antrieb der Streuer stehen das klassische, traktorbasierte Load-Sensing-Hydrauliksystem oder ein neues Hybridsystem zur Wahl, das den Einsatz kleinerer Zugschlepper möglich macht. Als Version ZG-TS ProfisPro ist der Düngerstreuer außerdem mit einem rahmenintegrierten Wiegesystem ausgerüstet, welches die Funktionen Online-Wiegen, Befüllmanagement und automatische Bremskraftregelung ermöglicht.  
 
Anhängesäkombination Cirrus 6003-2 mit GPS Switch und AutoPoint
Mit der Anhängesäkombination Cirrus stellt Amazone eine pneumatische ISOBUS-Sämaschine vor, die je nach den einzelbetrieblichen Anforderungen wahlweise mit RoTeC pro Einscheibenscharen oder TwinTeC+-Doppelscheibenscharen ausgerüstet werden kann. Zur Auswahl steht außerdem neben einer einspitzigen, offenen Behältervariante mit 3.600 l Behältervolumen der Typ Cirrus C mit einem geteiltem, zweispitzigen 4.000 l fassenden Druckbehälter zur Single-Shoot-Düngerdosierung. Die Sonderausrüstung GPS-Switch sorgt in Kombination mit einer 3-m-Halbseitenschaltung dafür, dass das Über- oder Untersäen an kritischen Stellen wie dem Vorgewende und in Keilen minimiert wird. AutoPoint perfektioniert die Genauigkeit des Systems, indem es den Saatgutfluss und damit die genaue Verzögerungszeit sowie die exakten Schaltpunkte für Start und Stopp der pneumatischen Dosierung bestimmt. Zugleich dient AutoPoint als Assistenzsystem zur Unterstützung des Fahrers. 

D-H

Amazonen-Werke H. Dreyer GmbH & Co. KG,

Am Amazonenwerk 9 - 13, 49205 Hasbergen

Ansprechpartner: Dirk Brömstrup Stand Nr.: GB 81 Tel.:05405-501116 Fax:05405-501147 E-mail: dirk.broemstrup@amazone.de Link zum Pressebereich: http://info.amazone.de/47960
Amazone präsentiert sich auf den DLG-Feldtagen 2018 wieder als der „Spezialist für den Intelligenten Pflanzenbau“ und stellt den Besuchern drei aktuelle Innovationen aus seinem Programm vor.

Gestängeführung ContourControl mit SwingStop für den Pflanzenschutz
Die neue Gestängeführung ContourControl mit SwingStop für die Super-L2-Gestänge, vorgestellt an der Anhängespritze UX 01 sowie am Pflanzenschutzselbstfahrer Pantera 4502, setzt neue Maßstäbe für die Präzision der Gestängeführung im Pflanzenschutz. So sorgt die aktive Gestängesteuerung ContourControl mit Hilfe eines schnell agierenden Hydrauliksystems und sechs Ultraschallsensoren für eine sehr gute vertikale Gestängeführung. SwingStop hingegen arbeitet mit Beschleunigungssensoren, um die horizontalen Gestängeschwingungen auszugleichen. ContourControl mit SwingStop arbeitet so schnell und exakt, dass es auch höhere Fahrgeschwindigkeiten während der Applikation erlaubt. Kombiniert mit der elektrischen Einzeldüsenschaltung AmaSelect / AmaSwitch kommt man so im Pflanzenschutz auf ein zuvor noch nie erreichtes Leistungsniveau bei höchster Präzision.  

Anhängedüngerstreuer ZG-TS 01 mit ArgusTwin und WindControl
Am neuen Anhänge-Düngerstreuer ZG-TS stellt Amazone die Systeme ArgusTwin und WindControl vor. ArgusTwin überwacht und regelt die Düngerquerverteilung mit Hilfe von Radarsensoren, so dass das elektrische Einleitsystem des Streuers bei Störungen automatisch an neue Situationen angepasst wird. Mit Hilfe des Systems WindControl ist der Düngerstreuer außerdem in der Lage, den Windeinfluss automatisch auszugleichen und damit auch unter schwierigeren Windbedingungen eine präzise Düngerverteilung sicherzustellen. Die Ausrüstung der neuen ZG-TS-Modelle 7501 und 10001 in Behältergrößen von 7.500 l und 10.000 l umfasst eine spurtreue Achsschenkellenkung sowie das düngerschonende TS-Streuwerk. Mit diesem Streuwerk sind Arbeitsbreiten bis zu 54 m sowie Ausbringmengen bis zu 650 kg/min möglich. Für den Antrieb der Streuer stehen das klassische, traktorbasierte Load-Sensing-Hydrauliksystem oder ein neues Hybridsystem zur Wahl, das den Einsatz kleinerer Zugschlepper möglich macht. Als Version ZG-TS ProfisPro ist der Düngerstreuer außerdem mit einem rahmenintegrierten Wiegesystem ausgerüstet, welches die Funktionen Online-Wiegen, Befüllmanagement und automatische Bremskraftregelung ermöglicht.  
 
Anhängesäkombination Cirrus 6003-2 mit GPS Switch und AutoPoint
Mit der Anhängesäkombination Cirrus stellt Amazone eine pneumatische ISOBUS-Sämaschine vor, die je nach den einzelbetrieblichen Anforderungen wahlweise mit RoTeC pro Einscheibenscharen oder TwinTeC+-Doppelscheibenscharen ausgerüstet werden kann. Zur Auswahl steht außerdem neben einer einspitzigen, offenen Behältervariante mit 3.600 l Behältervolumen der Typ Cirrus C mit einem geteiltem, zweispitzigen 4.000 l fassenden Druckbehälter zur Single-Shoot-Düngerdosierung. Die Sonderausrüstung GPS-Switch sorgt in Kombination mit einer 3-m-Halbseitenschaltung dafür, dass das Über- oder Untersäen an kritischen Stellen wie dem Vorgewende und in Keilen minimiert wird. AutoPoint perfektioniert die Genauigkeit des Systems, indem es den Saatgutfluss und damit die genaue Verzögerungszeit sowie die exakten Schaltpunkte für Start und Stopp der pneumatischen Dosierung bestimmt. Zugleich dient AutoPoint als Assistenzsystem zur Unterstützung des Fahrers. 

I-L

Amazonen-Werke H. Dreyer GmbH & Co. KG,

Am Amazonenwerk 9 - 13, 49205 Hasbergen

Ansprechpartner: Dirk Brömstrup Stand Nr.: GB 81 Tel.:05405-501116 Fax:05405-501147 E-mail: dirk.broemstrup@amazone.de Link zum Pressebereich: http://info.amazone.de/47960
Amazone präsentiert sich auf den DLG-Feldtagen 2018 wieder als der „Spezialist für den Intelligenten Pflanzenbau“ und stellt den Besuchern drei aktuelle Innovationen aus seinem Programm vor.

Gestängeführung ContourControl mit SwingStop für den Pflanzenschutz
Die neue Gestängeführung ContourControl mit SwingStop für die Super-L2-Gestänge, vorgestellt an der Anhängespritze UX 01 sowie am Pflanzenschutzselbstfahrer Pantera 4502, setzt neue Maßstäbe für die Präzision der Gestängeführung im Pflanzenschutz. So sorgt die aktive Gestängesteuerung ContourControl mit Hilfe eines schnell agierenden Hydrauliksystems und sechs Ultraschallsensoren für eine sehr gute vertikale Gestängeführung. SwingStop hingegen arbeitet mit Beschleunigungssensoren, um die horizontalen Gestängeschwingungen auszugleichen. ContourControl mit SwingStop arbeitet so schnell und exakt, dass es auch höhere Fahrgeschwindigkeiten während der Applikation erlaubt. Kombiniert mit der elektrischen Einzeldüsenschaltung AmaSelect / AmaSwitch kommt man so im Pflanzenschutz auf ein zuvor noch nie erreichtes Leistungsniveau bei höchster Präzision.  

Anhängedüngerstreuer ZG-TS 01 mit ArgusTwin und WindControl
Am neuen Anhänge-Düngerstreuer ZG-TS stellt Amazone die Systeme ArgusTwin und WindControl vor. ArgusTwin überwacht und regelt die Düngerquerverteilung mit Hilfe von Radarsensoren, so dass das elektrische Einleitsystem des Streuers bei Störungen automatisch an neue Situationen angepasst wird. Mit Hilfe des Systems WindControl ist der Düngerstreuer außerdem in der Lage, den Windeinfluss automatisch auszugleichen und damit auch unter schwierigeren Windbedingungen eine präzise Düngerverteilung sicherzustellen. Die Ausrüstung der neuen ZG-TS-Modelle 7501 und 10001 in Behältergrößen von 7.500 l und 10.000 l umfasst eine spurtreue Achsschenkellenkung sowie das düngerschonende TS-Streuwerk. Mit diesem Streuwerk sind Arbeitsbreiten bis zu 54 m sowie Ausbringmengen bis zu 650 kg/min möglich. Für den Antrieb der Streuer stehen das klassische, traktorbasierte Load-Sensing-Hydrauliksystem oder ein neues Hybridsystem zur Wahl, das den Einsatz kleinerer Zugschlepper möglich macht. Als Version ZG-TS ProfisPro ist der Düngerstreuer außerdem mit einem rahmenintegrierten Wiegesystem ausgerüstet, welches die Funktionen Online-Wiegen, Befüllmanagement und automatische Bremskraftregelung ermöglicht.  
 
Anhängesäkombination Cirrus 6003-2 mit GPS Switch und AutoPoint
Mit der Anhängesäkombination Cirrus stellt Amazone eine pneumatische ISOBUS-Sämaschine vor, die je nach den einzelbetrieblichen Anforderungen wahlweise mit RoTeC pro Einscheibenscharen oder TwinTeC+-Doppelscheibenscharen ausgerüstet werden kann. Zur Auswahl steht außerdem neben einer einspitzigen, offenen Behältervariante mit 3.600 l Behältervolumen der Typ Cirrus C mit einem geteiltem, zweispitzigen 4.000 l fassenden Druckbehälter zur Single-Shoot-Düngerdosierung. Die Sonderausrüstung GPS-Switch sorgt in Kombination mit einer 3-m-Halbseitenschaltung dafür, dass das Über- oder Untersäen an kritischen Stellen wie dem Vorgewende und in Keilen minimiert wird. AutoPoint perfektioniert die Genauigkeit des Systems, indem es den Saatgutfluss und damit die genaue Verzögerungszeit sowie die exakten Schaltpunkte für Start und Stopp der pneumatischen Dosierung bestimmt. Zugleich dient AutoPoint als Assistenzsystem zur Unterstützung des Fahrers. 

M-R

Amazonen-Werke H. Dreyer GmbH & Co. KG,

Am Amazonenwerk 9 - 13, 49205 Hasbergen

Ansprechpartner: Dirk Brömstrup Stand Nr.: GB 81 Tel.:05405-501116 Fax:05405-501147 E-mail: dirk.broemstrup@amazone.de Link zum Pressebereich: http://info.amazone.de/47960
Amazone präsentiert sich auf den DLG-Feldtagen 2018 wieder als der „Spezialist für den Intelligenten Pflanzenbau“ und stellt den Besuchern drei aktuelle Innovationen aus seinem Programm vor.

Gestängeführung ContourControl mit SwingStop für den Pflanzenschutz
Die neue Gestängeführung ContourControl mit SwingStop für die Super-L2-Gestänge, vorgestellt an der Anhängespritze UX 01 sowie am Pflanzenschutzselbstfahrer Pantera 4502, setzt neue Maßstäbe für die Präzision der Gestängeführung im Pflanzenschutz. So sorgt die aktive Gestängesteuerung ContourControl mit Hilfe eines schnell agierenden Hydrauliksystems und sechs Ultraschallsensoren für eine sehr gute vertikale Gestängeführung. SwingStop hingegen arbeitet mit Beschleunigungssensoren, um die horizontalen Gestängeschwingungen auszugleichen. ContourControl mit SwingStop arbeitet so schnell und exakt, dass es auch höhere Fahrgeschwindigkeiten während der Applikation erlaubt. Kombiniert mit der elektrischen Einzeldüsenschaltung AmaSelect / AmaSwitch kommt man so im Pflanzenschutz auf ein zuvor noch nie erreichtes Leistungsniveau bei höchster Präzision.  

Anhängedüngerstreuer ZG-TS 01 mit ArgusTwin und WindControl
Am neuen Anhänge-Düngerstreuer ZG-TS stellt Amazone die Systeme ArgusTwin und WindControl vor. ArgusTwin überwacht und regelt die Düngerquerverteilung mit Hilfe von Radarsensoren, so dass das elektrische Einleitsystem des Streuers bei Störungen automatisch an neue Situationen angepasst wird. Mit Hilfe des Systems WindControl ist der Düngerstreuer außerdem in der Lage, den Windeinfluss automatisch auszugleichen und damit auch unter schwierigeren Windbedingungen eine präzise Düngerverteilung sicherzustellen. Die Ausrüstung der neuen ZG-TS-Modelle 7501 und 10001 in Behältergrößen von 7.500 l und 10.000 l umfasst eine spurtreue Achsschenkellenkung sowie das düngerschonende TS-Streuwerk. Mit diesem Streuwerk sind Arbeitsbreiten bis zu 54 m sowie Ausbringmengen bis zu 650 kg/min möglich. Für den Antrieb der Streuer stehen das klassische, traktorbasierte Load-Sensing-Hydrauliksystem oder ein neues Hybridsystem zur Wahl, das den Einsatz kleinerer Zugschlepper möglich macht. Als Version ZG-TS ProfisPro ist der Düngerstreuer außerdem mit einem rahmenintegrierten Wiegesystem ausgerüstet, welches die Funktionen Online-Wiegen, Befüllmanagement und automatische Bremskraftregelung ermöglicht.  
 
Anhängesäkombination Cirrus 6003-2 mit GPS Switch und AutoPoint
Mit der Anhängesäkombination Cirrus stellt Amazone eine pneumatische ISOBUS-Sämaschine vor, die je nach den einzelbetrieblichen Anforderungen wahlweise mit RoTeC pro Einscheibenscharen oder TwinTeC+-Doppelscheibenscharen ausgerüstet werden kann. Zur Auswahl steht außerdem neben einer einspitzigen, offenen Behältervariante mit 3.600 l Behältervolumen der Typ Cirrus C mit einem geteiltem, zweispitzigen 4.000 l fassenden Druckbehälter zur Single-Shoot-Düngerdosierung. Die Sonderausrüstung GPS-Switch sorgt in Kombination mit einer 3-m-Halbseitenschaltung dafür, dass das Über- oder Untersäen an kritischen Stellen wie dem Vorgewende und in Keilen minimiert wird. AutoPoint perfektioniert die Genauigkeit des Systems, indem es den Saatgutfluss und damit die genaue Verzögerungszeit sowie die exakten Schaltpunkte für Start und Stopp der pneumatischen Dosierung bestimmt. Zugleich dient AutoPoint als Assistenzsystem zur Unterstützung des Fahrers. 

S-Z

Amazonen-Werke H. Dreyer GmbH & Co. KG,

Am Amazonenwerk 9 - 13, 49205 Hasbergen

Ansprechpartner: Dirk Brömstrup Stand Nr.: GB 81 Tel.:05405-501116 Fax:05405-501147 E-mail: dirk.broemstrup@amazone.de Link zum Pressebereich: http://info.amazone.de/47960
Amazone präsentiert sich auf den DLG-Feldtagen 2018 wieder als der „Spezialist für den Intelligenten Pflanzenbau“ und stellt den Besuchern drei aktuelle Innovationen aus seinem Programm vor.

Gestängeführung ContourControl mit SwingStop für den Pflanzenschutz
Die neue Gestängeführung ContourControl mit SwingStop für die Super-L2-Gestänge, vorgestellt an der Anhängespritze UX 01 sowie am Pflanzenschutzselbstfahrer Pantera 4502, setzt neue Maßstäbe für die Präzision der Gestängeführung im Pflanzenschutz. So sorgt die aktive Gestängesteuerung ContourControl mit Hilfe eines schnell agierenden Hydrauliksystems und sechs Ultraschallsensoren für eine sehr gute vertikale Gestängeführung. SwingStop hingegen arbeitet mit Beschleunigungssensoren, um die horizontalen Gestängeschwingungen auszugleichen. ContourControl mit SwingStop arbeitet so schnell und exakt, dass es auch höhere Fahrgeschwindigkeiten während der Applikation erlaubt. Kombiniert mit der elektrischen Einzeldüsenschaltung AmaSelect / AmaSwitch kommt man so im Pflanzenschutz auf ein zuvor noch nie erreichtes Leistungsniveau bei höchster Präzision.  

Anhängedüngerstreuer ZG-TS 01 mit ArgusTwin und WindControl
Am neuen Anhänge-Düngerstreuer ZG-TS stellt Amazone die Systeme ArgusTwin und WindControl vor. ArgusTwin überwacht und regelt die Düngerquerverteilung mit Hilfe von Radarsensoren, so dass das elektrische Einleitsystem des Streuers bei Störungen automatisch an neue Situationen angepasst wird. Mit Hilfe des Systems WindControl ist der Düngerstreuer außerdem in der Lage, den Windeinfluss automatisch auszugleichen und damit auch unter schwierigeren Windbedingungen eine präzise Düngerverteilung sicherzustellen. Die Ausrüstung der neuen ZG-TS-Modelle 7501 und 10001 in Behältergrößen von 7.500 l und 10.000 l umfasst eine spurtreue Achsschenkellenkung sowie das düngerschonende TS-Streuwerk. Mit diesem Streuwerk sind Arbeitsbreiten bis zu 54 m sowie Ausbringmengen bis zu 650 kg/min möglich. Für den Antrieb der Streuer stehen das klassische, traktorbasierte Load-Sensing-Hydrauliksystem oder ein neues Hybridsystem zur Wahl, das den Einsatz kleinerer Zugschlepper möglich macht. Als Version ZG-TS ProfisPro ist der Düngerstreuer außerdem mit einem rahmenintegrierten Wiegesystem ausgerüstet, welches die Funktionen Online-Wiegen, Befüllmanagement und automatische Bremskraftregelung ermöglicht.  
 
Anhängesäkombination Cirrus 6003-2 mit GPS Switch und AutoPoint
Mit der Anhängesäkombination Cirrus stellt Amazone eine pneumatische ISOBUS-Sämaschine vor, die je nach den einzelbetrieblichen Anforderungen wahlweise mit RoTeC pro Einscheibenscharen oder TwinTeC+-Doppelscheibenscharen ausgerüstet werden kann. Zur Auswahl steht außerdem neben einer einspitzigen, offenen Behältervariante mit 3.600 l Behältervolumen der Typ Cirrus C mit einem geteiltem, zweispitzigen 4.000 l fassenden Druckbehälter zur Single-Shoot-Düngerdosierung. Die Sonderausrüstung GPS-Switch sorgt in Kombination mit einer 3-m-Halbseitenschaltung dafür, dass das Über- oder Untersäen an kritischen Stellen wie dem Vorgewende und in Keilen minimiert wird. AutoPoint perfektioniert die Genauigkeit des Systems, indem es den Saatgutfluss und damit die genaue Verzögerungszeit sowie die exakten Schaltpunkte für Start und Stopp der pneumatischen Dosierung bestimmt. Zugleich dient AutoPoint als Assistenzsystem zur Unterstützung des Fahrers.