Aussteller informieren Presse

Hier finden Sie Presseinformationen von Ausstellern zum Download.

A-C | D-H | I-L | M-R | S-Z

A-C

MZURI-AGRO

SMIELIN, STAWOWA 1, 89-110 SADKI, POLEN

Ansprechpartner:
Karolina Dacyk
Stand Nr.:
B156
 
 
Tel.:
0048 695 711 123
0048 510 213 213
Fax:
 
E-mail: mzuri@mzuri-agro.eu
k.dacyk@agro-land.eu.com
Link zum Pressebereich:
https://we.tl/vHsdnRMyoR (valid only til 30 April)
Pro-Til Xzact
Innovatives Bodenbearbeitungs- und Aussaataggregat für die Mulchsaat-Technologie
Das innovative Mzuri Pro-Til Xzact-Vereinzelungsaggregat setzt einen neuen Standard und stellt einen bedeutenden Fortschritt in der Bodenbearbeitungs-und Aussaattechnologie dar, indem eine Streifenbearbeitungs-Technologie („strip-till) mit einem Vereinzelungs-Aggregat vereint wird. Damit wird die Einzelkorn-Aussaat in einen unbearbeiteten Bestand der Vorfrucht in einem Durchgang ermöglicht.
Zwei Aggregate in einem
Die Aggregate Pro-Til für die Mulchsaat können optional mit dem Xzact-Dosiersystem ausgestattet werden, das eine präzise Einzelkornablage von Saatgut wie Mais, Sonnenblumen oder Soja garantiert. Das Dosiergerät wird mit Saatgut aus dem Zentralbehälter gespeist, bei dem 60% der Gesamtkapazität von 3400 Litern mit Saatgut gefüllt werden können. Dies ermöglicht das ununterbrochene Säen von mehreren Dutzenden Hektar. Die Mzuri kann danach problemlos wieder auf die Aussaat von Marktfrüchten, wie  Weizen, Raps, Leguminosen u.a. umgestellt werden. Das Pro-TilXzact-Vereinzelungsaggregat arbeitet sehr präzise. Im Vergleich mit herkömmlichen Einzelkornsämaschinen ist es jedoch nunmehr möglich, auch die streifenweise Bearbeitung des Bodens und der zielgerichteten, wirklichen Unterfußdüngung in einer Überfahrt durchzuführen. Diese innovative Lösung spart einerseits Investitionen, weil die Mzuri Sätechnik in dieser Zeit nicht anderweitig genutzt werden kann und ermöglicht andererseits das deutliche Einsparen von Diesel, schränkt massiv die Erosion ein, sichert die Feuchtigkeit der Böden, fördert den Aufbau von Humus und leistet damit einen erheblichen Beitrag zur Schonung unseres Klimas.
Bessere Ergebnisse mit weniger Aufwand
Das Pro-TilXzact-Vereinzelungs-Aggregat zur Bodenbearbeitung und Präzisionsaussaat sollte vorzugsweise auf unbearbeiteten Feldern oder möglichst nur gemulchten Flächen, eingesetzt werden. Das gemulchte Material führt zu einer gleichmäßigen Bedeckung, reduziert die Wind- und Wassererosion und schützt die Bodenstruktur. Der weitest gehende Verzicht auf die Bodenbearbeitung reduziert den Verbrauch von Diesel um bis zu 80% im Vergleich zu herkömmlichen Methoden und das ohne Mindererträge.Die abnehmende Bodenqualität durch die intensive landwirtschaftliche Nutzung wird in vielen europäischen Ländern zu einem zunehmenden Problem. Dazu gehören Wasserknappheit, zunehmender Abbau von Humus, Erosion und der damit verbundene Verlust von Feinerde, was zu signifikanten Ertragsminderungen und verringerten Qualitäten führen kann. Umfangreiche Studien zum Vergleich von konventionellen Maisanbautechnologien mit der Präzisionssaat in einer Überfahrt  des neuen Pro-TilXzact-Aggregates zeigten, dass die, mit dem Mzuri-Aggregat ausgesäten Pflanzen, hinsichtlich des Wachstums und des Ertrages, konventionell angebauten Pflanzen signifikant überlegen waren. So hat zum Beispiel ein Teil des Maises in durch Bearbeitung stark ausgetrockneten Böden nicht durchgängig gekeimt. Die Präzisionsaussaat mit dem Mzuri Xzact-Aggregat brachte durch optimale Wasser-, Luft- und Temperaturbedingungen im bearbeiteten Streifen bessere Ergebnisse.
Präzisionssäen mit dem fortschrittlichen Xzact-Dosiersystem
Das Xzact-Vereinzelung-System ist mit einem elektronischen Dosiergerät ausgestattet, das die präzise Aussaat einzelner Körner ermöglicht. Ein konstanter Hydraulikdruck an jedem Arm der Sä-Schare gewährleistet eine gleichmäßige Tiefenablage. Das System verfügt über einen Saatgut-Dosierer mit einstellbarem Unterdruck, mit dem das Saatgut, unabhängig von seiner Größe, präzise vereinzelt werden kann. Jede Dosiereinheit ist mit einer Dosierscheibe und einer Trennvorrichtung ausgestattet, die die Auslassung oder Verdoppelung von Saatgut verhindert. Ein unabhängig arbeitender Elektromotorantrieb ermöglicht es, einen gleichmäßigen Abstand zwischen den ausgesäten Samen, selbst bei variablen Fahrgeschwindigkeiten, zu halten. Die Mzuri nutzt beim Einsatz im Vereinzelungsbereich den Zentraltank als Saatgutbehälter. Von diesem werden die einzelnen, kleinen Behälter der einzelnen Reihen des Pro-TilXzact-Aggregats automatisch mit Saatgut gefüllt. Dadurch wird ein dauerhaftes und kontinuierliches Säen ermöglicht und technologisch bedingter Stillstand vermieden. Das Pro-TilXzact-Vereinzelungs-Aggregat ist mit einem hydraulischen Druckregler an jedem der Säschare und den Druckrollen ausgestattet, Dies führt zu einer gleichmäßigen und optimalen Rückverfestigung. 
Eine einzigartige Kombination,  die den Boden schützt und die Ernteergebnisse verbessert
Mais wächst am besten in warmem, feuchtem und fruchtbarem Böden mit einer guten Krümelstruktur. Das Mzuri Pro-TilXzact-Vereinzelungs-Aggregat kann solche optimalen Bedingungen in nur einer Überfahrt schaffen. Mzuri bietet nicht nur das modernste und präziseste Xzact-Saatgutdosiersystem, sondern auch eine Reihe zusätzlicher Vorteile, die sich aus der Umsetzung der gesamten Technologie der Bodenbearbeitung, Düngung und Aussaat in einem einzelnen Arbeitsgang ergeben. Das Pro-Til-Aggregat bearbeitet nur den Bodenstreifen, ohne die angrenzende, gewachsene Bodenstruktur zu zerstören. Auf diese Weise wird die natürliche Struktur des Bodens verbessert und es entstehen Bedingungen für die Entwicklung nützlicher Organismen. Die Reduzierung des Arbeitsaufwandes und des Treibstoffverbrauches ist erheblich. Die einmalige Überfahrt auf künftig festgelegten Fahrspuren (RTK) führt zu gesunden, sich natürlich entwickelnden Böden und schafft günstigere Bedingungen für das Pflanzenwachstum, insbesondere der Wurzelsysteme. Dank der vorauslaufenden Schneidscheiben kann das Mzuri Pro-TilXzact-Vereinzelungs-Aggregat direkt auf einem Stoppelfeld und auf Feldern mit Rückständen von Vorfrucht- oder Zwischenfrüchten arbeiten. Obwohl das Mulchen der Vorfrucht den Einsatz von Maschinen behindern kann, ermöglicht es, die richtige Krümelstruktur und Bodenfeuchte zu erhalten. Beide Faktoren sind für die präzise Saat und das anfängliche Pflanzenwachstum von größter Bedeutung. Die vorlaufenden Schneidscheiben sind unabhängig voneinander am Rahmen montiert und mit Federn belastet. Ihre Drehrichtung und ihr Anstellwinkel gewährleisten ein gutes Freiräumen der Rückstände aus dem Saatband, sowie eine unmittelbar folgende Bearbeitung des Saatstreifens in Form eines Zinkens. Der Grubber-Zinken lockert den Boden, schafft Feinerde  und platziert gleichzeitig Mineraldünger unterhalb des Saatgutes. Dies garantiert eine schnelle Freisetzung und Verfügbarkeit von Nährstoffen zur Entwicklung junger und kräftiger Pflanzen. Die Streifen werden anschließend durch die Räder der Mzuri verdichtet und die Kapillarität  des Bodens wird wiederhergestellt. Der Samen wird dann präzise mit Hilfe der Schare, welche an schwenkbaren Auslegern befestigt sind, in den Boden eingebracht. Das mit dem Xzact-Einzel-Dosiersystem ausgestattete Mzuri Pro-Til-Aggregat gewährleistet somit unabhängig von der Feldstruktur und den Bodeneigenschaften eine konstante Aussaattiefe. Nach einer schonenden Nachverdichtung des Bodens mit der Druckrolle, welche direkt hinter dem Sä-Schar arbeitet, wird die Bodenoberfläche mit dem Striegel geglättet, um einen späteren zielgerichteten Einsatz von Vorauflauf-Mitteln zu ermöglichen.

D-H

MZURI-AGRO

SMIELIN, STAWOWA 1, 89-110 SADKI, POLEN

Ansprechpartner:
Karolina Dacyk
Stand Nr.:
B156
 
 
Tel.:
0048 695 711 123
0048 510 213 213
Fax:
 
E-mail: mzuri@mzuri-agro.eu
k.dacyk@agro-land.eu.com
Link zum Pressebereich:
https://we.tl/vHsdnRMyoR (valid only til 30 April)
Pro-Til Xzact
Innovatives Bodenbearbeitungs- und Aussaataggregat für die Mulchsaat-Technologie
Das innovative Mzuri Pro-Til Xzact-Vereinzelungsaggregat setzt einen neuen Standard und stellt einen bedeutenden Fortschritt in der Bodenbearbeitungs-und Aussaattechnologie dar, indem eine Streifenbearbeitungs-Technologie („strip-till) mit einem Vereinzelungs-Aggregat vereint wird. Damit wird die Einzelkorn-Aussaat in einen unbearbeiteten Bestand der Vorfrucht in einem Durchgang ermöglicht.
Zwei Aggregate in einem
Die Aggregate Pro-Til für die Mulchsaat können optional mit dem Xzact-Dosiersystem ausgestattet werden, das eine präzise Einzelkornablage von Saatgut wie Mais, Sonnenblumen oder Soja garantiert. Das Dosiergerät wird mit Saatgut aus dem Zentralbehälter gespeist, bei dem 60% der Gesamtkapazität von 3400 Litern mit Saatgut gefüllt werden können. Dies ermöglicht das ununterbrochene Säen von mehreren Dutzenden Hektar. Die Mzuri kann danach problemlos wieder auf die Aussaat von Marktfrüchten, wie  Weizen, Raps, Leguminosen u.a. umgestellt werden. Das Pro-TilXzact-Vereinzelungsaggregat arbeitet sehr präzise. Im Vergleich mit herkömmlichen Einzelkornsämaschinen ist es jedoch nunmehr möglich, auch die streifenweise Bearbeitung des Bodens und der zielgerichteten, wirklichen Unterfußdüngung in einer Überfahrt durchzuführen. Diese innovative Lösung spart einerseits Investitionen, weil die Mzuri Sätechnik in dieser Zeit nicht anderweitig genutzt werden kann und ermöglicht andererseits das deutliche Einsparen von Diesel, schränkt massiv die Erosion ein, sichert die Feuchtigkeit der Böden, fördert den Aufbau von Humus und leistet damit einen erheblichen Beitrag zur Schonung unseres Klimas.
Bessere Ergebnisse mit weniger Aufwand
Das Pro-TilXzact-Vereinzelungs-Aggregat zur Bodenbearbeitung und Präzisionsaussaat sollte vorzugsweise auf unbearbeiteten Feldern oder möglichst nur gemulchten Flächen, eingesetzt werden. Das gemulchte Material führt zu einer gleichmäßigen Bedeckung, reduziert die Wind- und Wassererosion und schützt die Bodenstruktur. Der weitest gehende Verzicht auf die Bodenbearbeitung reduziert den Verbrauch von Diesel um bis zu 80% im Vergleich zu herkömmlichen Methoden und das ohne Mindererträge.Die abnehmende Bodenqualität durch die intensive landwirtschaftliche Nutzung wird in vielen europäischen Ländern zu einem zunehmenden Problem. Dazu gehören Wasserknappheit, zunehmender Abbau von Humus, Erosion und der damit verbundene Verlust von Feinerde, was zu signifikanten Ertragsminderungen und verringerten Qualitäten führen kann. Umfangreiche Studien zum Vergleich von konventionellen Maisanbautechnologien mit der Präzisionssaat in einer Überfahrt  des neuen Pro-TilXzact-Aggregates zeigten, dass die, mit dem Mzuri-Aggregat ausgesäten Pflanzen, hinsichtlich des Wachstums und des Ertrages, konventionell angebauten Pflanzen signifikant überlegen waren. So hat zum Beispiel ein Teil des Maises in durch Bearbeitung stark ausgetrockneten Böden nicht durchgängig gekeimt. Die Präzisionsaussaat mit dem Mzuri Xzact-Aggregat brachte durch optimale Wasser-, Luft- und Temperaturbedingungen im bearbeiteten Streifen bessere Ergebnisse.
Präzisionssäen mit dem fortschrittlichen Xzact-Dosiersystem
Das Xzact-Vereinzelung-System ist mit einem elektronischen Dosiergerät ausgestattet, das die präzise Aussaat einzelner Körner ermöglicht. Ein konstanter Hydraulikdruck an jedem Arm der Sä-Schare gewährleistet eine gleichmäßige Tiefenablage. Das System verfügt über einen Saatgut-Dosierer mit einstellbarem Unterdruck, mit dem das Saatgut, unabhängig von seiner Größe, präzise vereinzelt werden kann. Jede Dosiereinheit ist mit einer Dosierscheibe und einer Trennvorrichtung ausgestattet, die die Auslassung oder Verdoppelung von Saatgut verhindert. Ein unabhängig arbeitender Elektromotorantrieb ermöglicht es, einen gleichmäßigen Abstand zwischen den ausgesäten Samen, selbst bei variablen Fahrgeschwindigkeiten, zu halten. Die Mzuri nutzt beim Einsatz im Vereinzelungsbereich den Zentraltank als Saatgutbehälter. Von diesem werden die einzelnen, kleinen Behälter der einzelnen Reihen des Pro-TilXzact-Aggregats automatisch mit Saatgut gefüllt. Dadurch wird ein dauerhaftes und kontinuierliches Säen ermöglicht und technologisch bedingter Stillstand vermieden. Das Pro-TilXzact-Vereinzelungs-Aggregat ist mit einem hydraulischen Druckregler an jedem der Säschare und den Druckrollen ausgestattet, Dies führt zu einer gleichmäßigen und optimalen Rückverfestigung. 
Eine einzigartige Kombination,  die den Boden schützt und die Ernteergebnisse verbessert
Mais wächst am besten in warmem, feuchtem und fruchtbarem Böden mit einer guten Krümelstruktur. Das Mzuri Pro-TilXzact-Vereinzelungs-Aggregat kann solche optimalen Bedingungen in nur einer Überfahrt schaffen. Mzuri bietet nicht nur das modernste und präziseste Xzact-Saatgutdosiersystem, sondern auch eine Reihe zusätzlicher Vorteile, die sich aus der Umsetzung der gesamten Technologie der Bodenbearbeitung, Düngung und Aussaat in einem einzelnen Arbeitsgang ergeben. Das Pro-Til-Aggregat bearbeitet nur den Bodenstreifen, ohne die angrenzende, gewachsene Bodenstruktur zu zerstören. Auf diese Weise wird die natürliche Struktur des Bodens verbessert und es entstehen Bedingungen für die Entwicklung nützlicher Organismen. Die Reduzierung des Arbeitsaufwandes und des Treibstoffverbrauches ist erheblich. Die einmalige Überfahrt auf künftig festgelegten Fahrspuren (RTK) führt zu gesunden, sich natürlich entwickelnden Böden und schafft günstigere Bedingungen für das Pflanzenwachstum, insbesondere der Wurzelsysteme. Dank der vorauslaufenden Schneidscheiben kann das Mzuri Pro-TilXzact-Vereinzelungs-Aggregat direkt auf einem Stoppelfeld und auf Feldern mit Rückständen von Vorfrucht- oder Zwischenfrüchten arbeiten. Obwohl das Mulchen der Vorfrucht den Einsatz von Maschinen behindern kann, ermöglicht es, die richtige Krümelstruktur und Bodenfeuchte zu erhalten. Beide Faktoren sind für die präzise Saat und das anfängliche Pflanzenwachstum von größter Bedeutung. Die vorlaufenden Schneidscheiben sind unabhängig voneinander am Rahmen montiert und mit Federn belastet. Ihre Drehrichtung und ihr Anstellwinkel gewährleisten ein gutes Freiräumen der Rückstände aus dem Saatband, sowie eine unmittelbar folgende Bearbeitung des Saatstreifens in Form eines Zinkens. Der Grubber-Zinken lockert den Boden, schafft Feinerde  und platziert gleichzeitig Mineraldünger unterhalb des Saatgutes. Dies garantiert eine schnelle Freisetzung und Verfügbarkeit von Nährstoffen zur Entwicklung junger und kräftiger Pflanzen. Die Streifen werden anschließend durch die Räder der Mzuri verdichtet und die Kapillarität  des Bodens wird wiederhergestellt. Der Samen wird dann präzise mit Hilfe der Schare, welche an schwenkbaren Auslegern befestigt sind, in den Boden eingebracht. Das mit dem Xzact-Einzel-Dosiersystem ausgestattete Mzuri Pro-Til-Aggregat gewährleistet somit unabhängig von der Feldstruktur und den Bodeneigenschaften eine konstante Aussaattiefe. Nach einer schonenden Nachverdichtung des Bodens mit der Druckrolle, welche direkt hinter dem Sä-Schar arbeitet, wird die Bodenoberfläche mit dem Striegel geglättet, um einen späteren zielgerichteten Einsatz von Vorauflauf-Mitteln zu ermöglichen.

I-L

MZURI-AGRO

SMIELIN, STAWOWA 1, 89-110 SADKI, POLEN

Ansprechpartner:
Karolina Dacyk
Stand Nr.:
B156
 
 
Tel.:
0048 695 711 123
0048 510 213 213
Fax:
 
E-mail: mzuri@mzuri-agro.eu
k.dacyk@agro-land.eu.com
Link zum Pressebereich:
https://we.tl/vHsdnRMyoR (valid only til 30 April)
Pro-Til Xzact
Innovatives Bodenbearbeitungs- und Aussaataggregat für die Mulchsaat-Technologie
Das innovative Mzuri Pro-Til Xzact-Vereinzelungsaggregat setzt einen neuen Standard und stellt einen bedeutenden Fortschritt in der Bodenbearbeitungs-und Aussaattechnologie dar, indem eine Streifenbearbeitungs-Technologie („strip-till) mit einem Vereinzelungs-Aggregat vereint wird. Damit wird die Einzelkorn-Aussaat in einen unbearbeiteten Bestand der Vorfrucht in einem Durchgang ermöglicht.
Zwei Aggregate in einem
Die Aggregate Pro-Til für die Mulchsaat können optional mit dem Xzact-Dosiersystem ausgestattet werden, das eine präzise Einzelkornablage von Saatgut wie Mais, Sonnenblumen oder Soja garantiert. Das Dosiergerät wird mit Saatgut aus dem Zentralbehälter gespeist, bei dem 60% der Gesamtkapazität von 3400 Litern mit Saatgut gefüllt werden können. Dies ermöglicht das ununterbrochene Säen von mehreren Dutzenden Hektar. Die Mzuri kann danach problemlos wieder auf die Aussaat von Marktfrüchten, wie  Weizen, Raps, Leguminosen u.a. umgestellt werden. Das Pro-TilXzact-Vereinzelungsaggregat arbeitet sehr präzise. Im Vergleich mit herkömmlichen Einzelkornsämaschinen ist es jedoch nunmehr möglich, auch die streifenweise Bearbeitung des Bodens und der zielgerichteten, wirklichen Unterfußdüngung in einer Überfahrt durchzuführen. Diese innovative Lösung spart einerseits Investitionen, weil die Mzuri Sätechnik in dieser Zeit nicht anderweitig genutzt werden kann und ermöglicht andererseits das deutliche Einsparen von Diesel, schränkt massiv die Erosion ein, sichert die Feuchtigkeit der Böden, fördert den Aufbau von Humus und leistet damit einen erheblichen Beitrag zur Schonung unseres Klimas.
Bessere Ergebnisse mit weniger Aufwand
Das Pro-TilXzact-Vereinzelungs-Aggregat zur Bodenbearbeitung und Präzisionsaussaat sollte vorzugsweise auf unbearbeiteten Feldern oder möglichst nur gemulchten Flächen, eingesetzt werden. Das gemulchte Material führt zu einer gleichmäßigen Bedeckung, reduziert die Wind- und Wassererosion und schützt die Bodenstruktur. Der weitest gehende Verzicht auf die Bodenbearbeitung reduziert den Verbrauch von Diesel um bis zu 80% im Vergleich zu herkömmlichen Methoden und das ohne Mindererträge.Die abnehmende Bodenqualität durch die intensive landwirtschaftliche Nutzung wird in vielen europäischen Ländern zu einem zunehmenden Problem. Dazu gehören Wasserknappheit, zunehmender Abbau von Humus, Erosion und der damit verbundene Verlust von Feinerde, was zu signifikanten Ertragsminderungen und verringerten Qualitäten führen kann. Umfangreiche Studien zum Vergleich von konventionellen Maisanbautechnologien mit der Präzisionssaat in einer Überfahrt  des neuen Pro-TilXzact-Aggregates zeigten, dass die, mit dem Mzuri-Aggregat ausgesäten Pflanzen, hinsichtlich des Wachstums und des Ertrages, konventionell angebauten Pflanzen signifikant überlegen waren. So hat zum Beispiel ein Teil des Maises in durch Bearbeitung stark ausgetrockneten Böden nicht durchgängig gekeimt. Die Präzisionsaussaat mit dem Mzuri Xzact-Aggregat brachte durch optimale Wasser-, Luft- und Temperaturbedingungen im bearbeiteten Streifen bessere Ergebnisse.
Präzisionssäen mit dem fortschrittlichen Xzact-Dosiersystem
Das Xzact-Vereinzelung-System ist mit einem elektronischen Dosiergerät ausgestattet, das die präzise Aussaat einzelner Körner ermöglicht. Ein konstanter Hydraulikdruck an jedem Arm der Sä-Schare gewährleistet eine gleichmäßige Tiefenablage. Das System verfügt über einen Saatgut-Dosierer mit einstellbarem Unterdruck, mit dem das Saatgut, unabhängig von seiner Größe, präzise vereinzelt werden kann. Jede Dosiereinheit ist mit einer Dosierscheibe und einer Trennvorrichtung ausgestattet, die die Auslassung oder Verdoppelung von Saatgut verhindert. Ein unabhängig arbeitender Elektromotorantrieb ermöglicht es, einen gleichmäßigen Abstand zwischen den ausgesäten Samen, selbst bei variablen Fahrgeschwindigkeiten, zu halten. Die Mzuri nutzt beim Einsatz im Vereinzelungsbereich den Zentraltank als Saatgutbehälter. Von diesem werden die einzelnen, kleinen Behälter der einzelnen Reihen des Pro-TilXzact-Aggregats automatisch mit Saatgut gefüllt. Dadurch wird ein dauerhaftes und kontinuierliches Säen ermöglicht und technologisch bedingter Stillstand vermieden. Das Pro-TilXzact-Vereinzelungs-Aggregat ist mit einem hydraulischen Druckregler an jedem der Säschare und den Druckrollen ausgestattet, Dies führt zu einer gleichmäßigen und optimalen Rückverfestigung. 
Eine einzigartige Kombination,  die den Boden schützt und die Ernteergebnisse verbessert
Mais wächst am besten in warmem, feuchtem und fruchtbarem Böden mit einer guten Krümelstruktur. Das Mzuri Pro-TilXzact-Vereinzelungs-Aggregat kann solche optimalen Bedingungen in nur einer Überfahrt schaffen. Mzuri bietet nicht nur das modernste und präziseste Xzact-Saatgutdosiersystem, sondern auch eine Reihe zusätzlicher Vorteile, die sich aus der Umsetzung der gesamten Technologie der Bodenbearbeitung, Düngung und Aussaat in einem einzelnen Arbeitsgang ergeben. Das Pro-Til-Aggregat bearbeitet nur den Bodenstreifen, ohne die angrenzende, gewachsene Bodenstruktur zu zerstören. Auf diese Weise wird die natürliche Struktur des Bodens verbessert und es entstehen Bedingungen für die Entwicklung nützlicher Organismen. Die Reduzierung des Arbeitsaufwandes und des Treibstoffverbrauches ist erheblich. Die einmalige Überfahrt auf künftig festgelegten Fahrspuren (RTK) führt zu gesunden, sich natürlich entwickelnden Böden und schafft günstigere Bedingungen für das Pflanzenwachstum, insbesondere der Wurzelsysteme. Dank der vorauslaufenden Schneidscheiben kann das Mzuri Pro-TilXzact-Vereinzelungs-Aggregat direkt auf einem Stoppelfeld und auf Feldern mit Rückständen von Vorfrucht- oder Zwischenfrüchten arbeiten. Obwohl das Mulchen der Vorfrucht den Einsatz von Maschinen behindern kann, ermöglicht es, die richtige Krümelstruktur und Bodenfeuchte zu erhalten. Beide Faktoren sind für die präzise Saat und das anfängliche Pflanzenwachstum von größter Bedeutung. Die vorlaufenden Schneidscheiben sind unabhängig voneinander am Rahmen montiert und mit Federn belastet. Ihre Drehrichtung und ihr Anstellwinkel gewährleisten ein gutes Freiräumen der Rückstände aus dem Saatband, sowie eine unmittelbar folgende Bearbeitung des Saatstreifens in Form eines Zinkens. Der Grubber-Zinken lockert den Boden, schafft Feinerde  und platziert gleichzeitig Mineraldünger unterhalb des Saatgutes. Dies garantiert eine schnelle Freisetzung und Verfügbarkeit von Nährstoffen zur Entwicklung junger und kräftiger Pflanzen. Die Streifen werden anschließend durch die Räder der Mzuri verdichtet und die Kapillarität  des Bodens wird wiederhergestellt. Der Samen wird dann präzise mit Hilfe der Schare, welche an schwenkbaren Auslegern befestigt sind, in den Boden eingebracht. Das mit dem Xzact-Einzel-Dosiersystem ausgestattete Mzuri Pro-Til-Aggregat gewährleistet somit unabhängig von der Feldstruktur und den Bodeneigenschaften eine konstante Aussaattiefe. Nach einer schonenden Nachverdichtung des Bodens mit der Druckrolle, welche direkt hinter dem Sä-Schar arbeitet, wird die Bodenoberfläche mit dem Striegel geglättet, um einen späteren zielgerichteten Einsatz von Vorauflauf-Mitteln zu ermöglichen.

M-R

MZURI-AGRO

SMIELIN, STAWOWA 1, 89-110 SADKI, POLEN

Ansprechpartner:
Karolina Dacyk
Stand Nr.:
B156
 
 
Tel.:
0048 695 711 123
0048 510 213 213
Fax:
 
E-mail: mzuri@mzuri-agro.eu
k.dacyk@agro-land.eu.com
Link zum Pressebereich:
https://we.tl/vHsdnRMyoR (valid only til 30 April)
Pro-Til Xzact
Innovatives Bodenbearbeitungs- und Aussaataggregat für die Mulchsaat-Technologie
Das innovative Mzuri Pro-Til Xzact-Vereinzelungsaggregat setzt einen neuen Standard und stellt einen bedeutenden Fortschritt in der Bodenbearbeitungs-und Aussaattechnologie dar, indem eine Streifenbearbeitungs-Technologie („strip-till) mit einem Vereinzelungs-Aggregat vereint wird. Damit wird die Einzelkorn-Aussaat in einen unbearbeiteten Bestand der Vorfrucht in einem Durchgang ermöglicht.
Zwei Aggregate in einem
Die Aggregate Pro-Til für die Mulchsaat können optional mit dem Xzact-Dosiersystem ausgestattet werden, das eine präzise Einzelkornablage von Saatgut wie Mais, Sonnenblumen oder Soja garantiert. Das Dosiergerät wird mit Saatgut aus dem Zentralbehälter gespeist, bei dem 60% der Gesamtkapazität von 3400 Litern mit Saatgut gefüllt werden können. Dies ermöglicht das ununterbrochene Säen von mehreren Dutzenden Hektar. Die Mzuri kann danach problemlos wieder auf die Aussaat von Marktfrüchten, wie  Weizen, Raps, Leguminosen u.a. umgestellt werden. Das Pro-TilXzact-Vereinzelungsaggregat arbeitet sehr präzise. Im Vergleich mit herkömmlichen Einzelkornsämaschinen ist es jedoch nunmehr möglich, auch die streifenweise Bearbeitung des Bodens und der zielgerichteten, wirklichen Unterfußdüngung in einer Überfahrt durchzuführen. Diese innovative Lösung spart einerseits Investitionen, weil die Mzuri Sätechnik in dieser Zeit nicht anderweitig genutzt werden kann und ermöglicht andererseits das deutliche Einsparen von Diesel, schränkt massiv die Erosion ein, sichert die Feuchtigkeit der Böden, fördert den Aufbau von Humus und leistet damit einen erheblichen Beitrag zur Schonung unseres Klimas.
Bessere Ergebnisse mit weniger Aufwand
Das Pro-TilXzact-Vereinzelungs-Aggregat zur Bodenbearbeitung und Präzisionsaussaat sollte vorzugsweise auf unbearbeiteten Feldern oder möglichst nur gemulchten Flächen, eingesetzt werden. Das gemulchte Material führt zu einer gleichmäßigen Bedeckung, reduziert die Wind- und Wassererosion und schützt die Bodenstruktur. Der weitest gehende Verzicht auf die Bodenbearbeitung reduziert den Verbrauch von Diesel um bis zu 80% im Vergleich zu herkömmlichen Methoden und das ohne Mindererträge.Die abnehmende Bodenqualität durch die intensive landwirtschaftliche Nutzung wird in vielen europäischen Ländern zu einem zunehmenden Problem. Dazu gehören Wasserknappheit, zunehmender Abbau von Humus, Erosion und der damit verbundene Verlust von Feinerde, was zu signifikanten Ertragsminderungen und verringerten Qualitäten führen kann. Umfangreiche Studien zum Vergleich von konventionellen Maisanbautechnologien mit der Präzisionssaat in einer Überfahrt  des neuen Pro-TilXzact-Aggregates zeigten, dass die, mit dem Mzuri-Aggregat ausgesäten Pflanzen, hinsichtlich des Wachstums und des Ertrages, konventionell angebauten Pflanzen signifikant überlegen waren. So hat zum Beispiel ein Teil des Maises in durch Bearbeitung stark ausgetrockneten Böden nicht durchgängig gekeimt. Die Präzisionsaussaat mit dem Mzuri Xzact-Aggregat brachte durch optimale Wasser-, Luft- und Temperaturbedingungen im bearbeiteten Streifen bessere Ergebnisse.
Präzisionssäen mit dem fortschrittlichen Xzact-Dosiersystem
Das Xzact-Vereinzelung-System ist mit einem elektronischen Dosiergerät ausgestattet, das die präzise Aussaat einzelner Körner ermöglicht. Ein konstanter Hydraulikdruck an jedem Arm der Sä-Schare gewährleistet eine gleichmäßige Tiefenablage. Das System verfügt über einen Saatgut-Dosierer mit einstellbarem Unterdruck, mit dem das Saatgut, unabhängig von seiner Größe, präzise vereinzelt werden kann. Jede Dosiereinheit ist mit einer Dosierscheibe und einer Trennvorrichtung ausgestattet, die die Auslassung oder Verdoppelung von Saatgut verhindert. Ein unabhängig arbeitender Elektromotorantrieb ermöglicht es, einen gleichmäßigen Abstand zwischen den ausgesäten Samen, selbst bei variablen Fahrgeschwindigkeiten, zu halten. Die Mzuri nutzt beim Einsatz im Vereinzelungsbereich den Zentraltank als Saatgutbehälter. Von diesem werden die einzelnen, kleinen Behälter der einzelnen Reihen des Pro-TilXzact-Aggregats automatisch mit Saatgut gefüllt. Dadurch wird ein dauerhaftes und kontinuierliches Säen ermöglicht und technologisch bedingter Stillstand vermieden. Das Pro-TilXzact-Vereinzelungs-Aggregat ist mit einem hydraulischen Druckregler an jedem der Säschare und den Druckrollen ausgestattet, Dies führt zu einer gleichmäßigen und optimalen Rückverfestigung. 
Eine einzigartige Kombination,  die den Boden schützt und die Ernteergebnisse verbessert
Mais wächst am besten in warmem, feuchtem und fruchtbarem Böden mit einer guten Krümelstruktur. Das Mzuri Pro-TilXzact-Vereinzelungs-Aggregat kann solche optimalen Bedingungen in nur einer Überfahrt schaffen. Mzuri bietet nicht nur das modernste und präziseste Xzact-Saatgutdosiersystem, sondern auch eine Reihe zusätzlicher Vorteile, die sich aus der Umsetzung der gesamten Technologie der Bodenbearbeitung, Düngung und Aussaat in einem einzelnen Arbeitsgang ergeben. Das Pro-Til-Aggregat bearbeitet nur den Bodenstreifen, ohne die angrenzende, gewachsene Bodenstruktur zu zerstören. Auf diese Weise wird die natürliche Struktur des Bodens verbessert und es entstehen Bedingungen für die Entwicklung nützlicher Organismen. Die Reduzierung des Arbeitsaufwandes und des Treibstoffverbrauches ist erheblich. Die einmalige Überfahrt auf künftig festgelegten Fahrspuren (RTK) führt zu gesunden, sich natürlich entwickelnden Böden und schafft günstigere Bedingungen für das Pflanzenwachstum, insbesondere der Wurzelsysteme. Dank der vorauslaufenden Schneidscheiben kann das Mzuri Pro-TilXzact-Vereinzelungs-Aggregat direkt auf einem Stoppelfeld und auf Feldern mit Rückständen von Vorfrucht- oder Zwischenfrüchten arbeiten. Obwohl das Mulchen der Vorfrucht den Einsatz von Maschinen behindern kann, ermöglicht es, die richtige Krümelstruktur und Bodenfeuchte zu erhalten. Beide Faktoren sind für die präzise Saat und das anfängliche Pflanzenwachstum von größter Bedeutung. Die vorlaufenden Schneidscheiben sind unabhängig voneinander am Rahmen montiert und mit Federn belastet. Ihre Drehrichtung und ihr Anstellwinkel gewährleisten ein gutes Freiräumen der Rückstände aus dem Saatband, sowie eine unmittelbar folgende Bearbeitung des Saatstreifens in Form eines Zinkens. Der Grubber-Zinken lockert den Boden, schafft Feinerde  und platziert gleichzeitig Mineraldünger unterhalb des Saatgutes. Dies garantiert eine schnelle Freisetzung und Verfügbarkeit von Nährstoffen zur Entwicklung junger und kräftiger Pflanzen. Die Streifen werden anschließend durch die Räder der Mzuri verdichtet und die Kapillarität  des Bodens wird wiederhergestellt. Der Samen wird dann präzise mit Hilfe der Schare, welche an schwenkbaren Auslegern befestigt sind, in den Boden eingebracht. Das mit dem Xzact-Einzel-Dosiersystem ausgestattete Mzuri Pro-Til-Aggregat gewährleistet somit unabhängig von der Feldstruktur und den Bodeneigenschaften eine konstante Aussaattiefe. Nach einer schonenden Nachverdichtung des Bodens mit der Druckrolle, welche direkt hinter dem Sä-Schar arbeitet, wird die Bodenoberfläche mit dem Striegel geglättet, um einen späteren zielgerichteten Einsatz von Vorauflauf-Mitteln zu ermöglichen.

S-Z

MZURI-AGRO

SMIELIN, STAWOWA 1, 89-110 SADKI, POLEN

Ansprechpartner:
Karolina Dacyk
Stand Nr.:
B156
 
 
Tel.:
0048 695 711 123
0048 510 213 213
Fax:
 
E-mail: mzuri@mzuri-agro.eu
k.dacyk@agro-land.eu.com
Link zum Pressebereich:
https://we.tl/vHsdnRMyoR (valid only til 30 April)
Pro-Til Xzact
Innovatives Bodenbearbeitungs- und Aussaataggregat für die Mulchsaat-Technologie
Das innovative Mzuri Pro-Til Xzact-Vereinzelungsaggregat setzt einen neuen Standard und stellt einen bedeutenden Fortschritt in der Bodenbearbeitungs-und Aussaattechnologie dar, indem eine Streifenbearbeitungs-Technologie („strip-till) mit einem Vereinzelungs-Aggregat vereint wird. Damit wird die Einzelkorn-Aussaat in einen unbearbeiteten Bestand der Vorfrucht in einem Durchgang ermöglicht.
Zwei Aggregate in einem
Die Aggregate Pro-Til für die Mulchsaat können optional mit dem Xzact-Dosiersystem ausgestattet werden, das eine präzise Einzelkornablage von Saatgut wie Mais, Sonnenblumen oder Soja garantiert. Das Dosiergerät wird mit Saatgut aus dem Zentralbehälter gespeist, bei dem 60% der Gesamtkapazität von 3400 Litern mit Saatgut gefüllt werden können. Dies ermöglicht das ununterbrochene Säen von mehreren Dutzenden Hektar. Die Mzuri kann danach problemlos wieder auf die Aussaat von Marktfrüchten, wie  Weizen, Raps, Leguminosen u.a. umgestellt werden. Das Pro-TilXzact-Vereinzelungsaggregat arbeitet sehr präzise. Im Vergleich mit herkömmlichen Einzelkornsämaschinen ist es jedoch nunmehr möglich, auch die streifenweise Bearbeitung des Bodens und der zielgerichteten, wirklichen Unterfußdüngung in einer Überfahrt durchzuführen. Diese innovative Lösung spart einerseits Investitionen, weil die Mzuri Sätechnik in dieser Zeit nicht anderweitig genutzt werden kann und ermöglicht andererseits das deutliche Einsparen von Diesel, schränkt massiv die Erosion ein, sichert die Feuchtigkeit der Böden, fördert den Aufbau von Humus und leistet damit einen erheblichen Beitrag zur Schonung unseres Klimas.
Bessere Ergebnisse mit weniger Aufwand
Das Pro-TilXzact-Vereinzelungs-Aggregat zur Bodenbearbeitung und Präzisionsaussaat sollte vorzugsweise auf unbearbeiteten Feldern oder möglichst nur gemulchten Flächen, eingesetzt werden. Das gemulchte Material führt zu einer gleichmäßigen Bedeckung, reduziert die Wind- und Wassererosion und schützt die Bodenstruktur. Der weitest gehende Verzicht auf die Bodenbearbeitung reduziert den Verbrauch von Diesel um bis zu 80% im Vergleich zu herkömmlichen Methoden und das ohne Mindererträge.Die abnehmende Bodenqualität durch die intensive landwirtschaftliche Nutzung wird in vielen europäischen Ländern zu einem zunehmenden Problem. Dazu gehören Wasserknappheit, zunehmender Abbau von Humus, Erosion und der damit verbundene Verlust von Feinerde, was zu signifikanten Ertragsminderungen und verringerten Qualitäten führen kann. Umfangreiche Studien zum Vergleich von konventionellen Maisanbautechnologien mit der Präzisionssaat in einer Überfahrt  des neuen Pro-TilXzact-Aggregates zeigten, dass die, mit dem Mzuri-Aggregat ausgesäten Pflanzen, hinsichtlich des Wachstums und des Ertrages, konventionell angebauten Pflanzen signifikant überlegen waren. So hat zum Beispiel ein Teil des Maises in durch Bearbeitung stark ausgetrockneten Böden nicht durchgängig gekeimt. Die Präzisionsaussaat mit dem Mzuri Xzact-Aggregat brachte durch optimale Wasser-, Luft- und Temperaturbedingungen im bearbeiteten Streifen bessere Ergebnisse.
Präzisionssäen mit dem fortschrittlichen Xzact-Dosiersystem
Das Xzact-Vereinzelung-System ist mit einem elektronischen Dosiergerät ausgestattet, das die präzise Aussaat einzelner Körner ermöglicht. Ein konstanter Hydraulikdruck an jedem Arm der Sä-Schare gewährleistet eine gleichmäßige Tiefenablage. Das System verfügt über einen Saatgut-Dosierer mit einstellbarem Unterdruck, mit dem das Saatgut, unabhängig von seiner Größe, präzise vereinzelt werden kann. Jede Dosiereinheit ist mit einer Dosierscheibe und einer Trennvorrichtung ausgestattet, die die Auslassung oder Verdoppelung von Saatgut verhindert. Ein unabhängig arbeitender Elektromotorantrieb ermöglicht es, einen gleichmäßigen Abstand zwischen den ausgesäten Samen, selbst bei variablen Fahrgeschwindigkeiten, zu halten. Die Mzuri nutzt beim Einsatz im Vereinzelungsbereich den Zentraltank als Saatgutbehälter. Von diesem werden die einzelnen, kleinen Behälter der einzelnen Reihen des Pro-TilXzact-Aggregats automatisch mit Saatgut gefüllt. Dadurch wird ein dauerhaftes und kontinuierliches Säen ermöglicht und technologisch bedingter Stillstand vermieden. Das Pro-TilXzact-Vereinzelungs-Aggregat ist mit einem hydraulischen Druckregler an jedem der Säschare und den Druckrollen ausgestattet, Dies führt zu einer gleichmäßigen und optimalen Rückverfestigung. 
Eine einzigartige Kombination,  die den Boden schützt und die Ernteergebnisse verbessert
Mais wächst am besten in warmem, feuchtem und fruchtbarem Böden mit einer guten Krümelstruktur. Das Mzuri Pro-TilXzact-Vereinzelungs-Aggregat kann solche optimalen Bedingungen in nur einer Überfahrt schaffen. Mzuri bietet nicht nur das modernste und präziseste Xzact-Saatgutdosiersystem, sondern auch eine Reihe zusätzlicher Vorteile, die sich aus der Umsetzung der gesamten Technologie der Bodenbearbeitung, Düngung und Aussaat in einem einzelnen Arbeitsgang ergeben. Das Pro-Til-Aggregat bearbeitet nur den Bodenstreifen, ohne die angrenzende, gewachsene Bodenstruktur zu zerstören. Auf diese Weise wird die natürliche Struktur des Bodens verbessert und es entstehen Bedingungen für die Entwicklung nützlicher Organismen. Die Reduzierung des Arbeitsaufwandes und des Treibstoffverbrauches ist erheblich. Die einmalige Überfahrt auf künftig festgelegten Fahrspuren (RTK) führt zu gesunden, sich natürlich entwickelnden Böden und schafft günstigere Bedingungen für das Pflanzenwachstum, insbesondere der Wurzelsysteme. Dank der vorauslaufenden Schneidscheiben kann das Mzuri Pro-TilXzact-Vereinzelungs-Aggregat direkt auf einem Stoppelfeld und auf Feldern mit Rückständen von Vorfrucht- oder Zwischenfrüchten arbeiten. Obwohl das Mulchen der Vorfrucht den Einsatz von Maschinen behindern kann, ermöglicht es, die richtige Krümelstruktur und Bodenfeuchte zu erhalten. Beide Faktoren sind für die präzise Saat und das anfängliche Pflanzenwachstum von größter Bedeutung. Die vorlaufenden Schneidscheiben sind unabhängig voneinander am Rahmen montiert und mit Federn belastet. Ihre Drehrichtung und ihr Anstellwinkel gewährleisten ein gutes Freiräumen der Rückstände aus dem Saatband, sowie eine unmittelbar folgende Bearbeitung des Saatstreifens in Form eines Zinkens. Der Grubber-Zinken lockert den Boden, schafft Feinerde  und platziert gleichzeitig Mineraldünger unterhalb des Saatgutes. Dies garantiert eine schnelle Freisetzung und Verfügbarkeit von Nährstoffen zur Entwicklung junger und kräftiger Pflanzen. Die Streifen werden anschließend durch die Räder der Mzuri verdichtet und die Kapillarität  des Bodens wird wiederhergestellt. Der Samen wird dann präzise mit Hilfe der Schare, welche an schwenkbaren Auslegern befestigt sind, in den Boden eingebracht. Das mit dem Xzact-Einzel-Dosiersystem ausgestattete Mzuri Pro-Til-Aggregat gewährleistet somit unabhängig von der Feldstruktur und den Bodeneigenschaften eine konstante Aussaattiefe. Nach einer schonenden Nachverdichtung des Bodens mit der Druckrolle, welche direkt hinter dem Sä-Schar arbeitet, wird die Bodenoberfläche mit dem Striegel geglättet, um einen späteren zielgerichteten Einsatz von Vorauflauf-Mitteln zu ermöglichen.