Zum Hauptinhalt springen

Internationaler Anbauvergleich Winterweizen auf den DLG-Feldtagen 2022

Ein Klassiker der DLG-Feldtage wird im Juni 2022 wieder die Besucher, aber auch die Ausstellerkollegen, zum DLG-Stand führen. Wie in den vorherigen Veranstaltungen werden Spezialisten des Weizenanbaus aus dem In- und Ausland mit ihren Verfahren zur Diskussion rund um den Anbau dieser wichtigen Kultur einladen.

Nach erfolgter Ackervorbereitung wurden die von den Teilnehmern ausgewählten Sorten am 23.11.2021 durch den Versuchsfeldtechniker vor Ort gesät. Die ortstypisch milde Witterung sorgte für einen Aufgang der Pflanzen bereits am 9. Dezember.
Nun werden die Anweisung der Teilnehmer für die erste Maßnahmen zur Unkrautregulierung und Düngung erwartet.

Für die Teilnahme am Internationalen Anbauvergleich Winterweizen auf den DLG-Feldtagen 2022 haben sich bisher 6 Teilnehmer aus europäischen Ländern angemeldet:

Teilnehmer

Land

Patriotisk Selskab

Dänemark

Mendel University in Brno, Faculty of AgriSciences

Tschechien

Landwirtschaftliche Schule Strickhof

Schweiz

10-tonsklubben (eine Gruppe bestehend aus 8 schwedischen Landwirten)

Schweden

NUBIP Agraruniversität Kiew

Ukraine

LTZ Augustenberg

Deutschland

Viele von ihnen sind gute Bekannte und haben lange Erfahrungen in der internationalen Zusammenarbeit mit deutschen Hochschulen und privaten Züchtungsunternehmen. Im Internationalen Anbauvergleich Winterweizen werden verschiedene Philosophien der Bestandsführung bei Winterweizen miteinander verglichen. Neben einem hohen Deckungsbeitrag geht es auch um den Schutz der Umwelt und hochwertiges Erntegut. Hier, wird der Mut zum frischen Denken aufgerufen, um auch unkonventionelle Strategien auszuprobieren und den Besuchern zur Beurteilung vorzustellen. Die Teilnehmer verfolgen jeweils eine individuelle Anbaustrategie, die am Feldtagestandort umgesetzt wird. Interessant ist in diesem Wettbewerb, wie sich die Erfahrungen und Maßnahmen aus den Herkunftsländern auf dem Standort verwirklichen lassen und auswirken. Während der DLG-Feldtage stehen die Teilnehmer zu ihren Strategien den Besuchern vor Ort Rede und Antwort. Die Besucher können an den Demonstrationsparzellen ihr Urteil fällen und mit den Autoren der Verfahren diskutieren.