Themenroute Wissenschaft und Forschung

Es ist die Wissenschaft, die Wissen schafft!

Prof. Dr. Martin Elsäßer, Leiter Fachbereich Grünland und Futterbau am LAZBW Aulendorf und Universität Hohenheim

Es ist die Wissenschaft, die Wissen schafft! Und die stete und ständige Aktualisierung des agrarischen Wissens ist mehr denn je unbedingt notwendig, wenn den großen Herausforderungen unserer Zeit begegnet werden soll. Hier steht an erster Stelle der Klimawandel, mit den befürchteten ausgedehnten Trocken- oder sogar Dürrephasen. Gefordert wird des Weiteren sachgerechter Pflanzenschutz unter Vermeidung von zu viel Chemie, teilflächenspezifische Düngung unter strengen Auflagen der neuen Düngeverordnung, die Verbesserung des Tierwohls in der Nutztierhaltung, zügige Umsetzung der Digitalisierung in der Landwirtschaft mit  Bewältigung von großen Datenmengen sowie die Erhaltung oder Verbesserung der Biodiversität, deren drastische Abnahme ganz neue Probleme u.a. mit schwindenden Bestäuberleistungen nach sich zieht.  Die geforderte Nachhaltigkeit ist mehr als ein Schlagwort, es zeigt die Notwendigkeit sich Prozesse in der landwirtschaftlichen Erzeugung genauer anzuschauen und die gewonnenen Erkenntnisse auch umzusetzen. Und zwar nicht nur aus einem ökonomischen Blickwinkel heraus, sondern vielmehr unter Berücksichtigung und Kenntnisnahme der biologischen oder chemischen Grundlagen. Das kann nur dann gelingen, wenn neben wissenschaft­licher Grundlagenforschung auch gezielt anwendungsorientiert gearbeitet wird.

Um diesen Prozess erfolgreich in Gang zu setzen, müssten einerseits Fördermittel im größeren Stil bereitgestellt werden und die anwendungsorientierte Forschung sollte auch in der wissenschaftlichen Community eine bessere Wertschätzung erfahren. Zudem brauchen wir nicht nur Spezialisten, sondern gut ausgebildete Agrarwissen­schaftler, die in der Lage sind, Wirkungszusammenhänge zwischen Boden- Pflanze- Tier – Umwelt zu erkennen und Erkenntnisse aus Spezialdisziplinen in die landwirt­schaftliche Erzeugung umzuwandeln. Nur dann kann der dringend notwendige Wissenstransfer in die landwirtschaftliche Praxis auf breiter Basis erfolgreich gestaltet werden. 

Was gibt es Neues aus Wissenschaft & Forschung? Hier sammeln wir Videos unserer Aussteller dazu:

BonaRes-Förderinitiative Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung GmbH

BonaRes-Förderinitiative Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung GmbH

Z-Saatgut

Deutsche Phosphor-Plattform DPP e.V

BonaRes-Förderinitiative Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung GmbH

Universität Hohenheim Fakultät Agrarwissenschaften

Fachhochschule Südwestfalen

Digitale Experimentierfelder in der Landwirtschaft (Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft)