Zum Hauptinhalt springen

DLG-Parcours 1: Technik zur mechanischen Unkrautregulierung

Wie das große Teilnehmerfeld in diesem Bereich zeigt, gewinnt die mechanische Unkrautregulierung noch weiter und spürbar an Interesse. Sich weiter verschärfende gesetzliche Rahmenbedingungen (z.B. strengere Auflagen beim chemischen Pflanzenschutz), teilweise zunehmende Resistenzen aber auch sich veränderte gesellschaftliche Ansprüche sind nur einige der Ursachen für diese Entwicklung.

Striegel und Hacken, jeweils in einer Vielzahl unterschiedlicher Ausführungen und Varianten, sind die wichtigsten Gerätegruppen zur mechanischen Unkrautkontrolle. Hauptanwendungsgebiet der Striegel ist dabei der ganzflächige Einsatz im Getreide, während die Hacken insbesondere in Reihenkulturen wie Mais oder Zuckerrübe anzutreffen sind. Vor allem moderne Hackgeräte sind mittlerweile durchaus häufig mit modernster Elektronik und digitaler Technik ausgerüstet. Dabei entlastet beispielsweise die automatische Reihenführung und Lenkung nicht nur den Fahrer, sondern sie ermöglicht teilweise auch höhere Arbeitsgeschwindigkeiten bei gleichbleibend hoher Präzision.

Automatische Hacken, welche sowohl zwischen den Reihen als auch in der Reihe hacken, sind mittlerweile nicht nur in Sonderkulturen anzutreffen, sondern kommen bereits auch in landwirtschaftlichen Kulturen zum Einsatz. Das Spektrum der Automatisierung der Unkrautbekämpfung reicht indes schon heute weiter – nämlich bis hin zu den Feldrobotern. Im Idealfall verrichten sie die Unkrautregulierung völlig autonom und können damit nicht nur helfen Pflanzenschutzmittel einzusparen und den Boden zu schonen. Besonders beim bislang arbeitsintensiven ökologischen Anbau  können sie helfen, inzwischen rare Arbeitskraft zu ersetzen, Arbeitszeit und damit womöglich Kosten einzusparen. Inzwischen sind einige Modelle marktverfügbar. Spannend erscheint im Kontext des autonomen Roboters vor allem die Tatsache, dass diese Technik skalierbar ist – und damit auch für kleinere Betriebsstrukturen vielleicht schon bald eine sehr interessante Perspektive sein kann.

Bemerkenswert ist weiterhin, dass der neue Boom für die mechanische Unkrautkontrolle sowohl bei den Hacken, als auch bei Striegeln für einen Entwicklungsschub vor allem auch auf technisch-physikalischer Ebene sorgt. Es lohnt durchaus lohnt, ihn einmal genauer in Augenschein zu nehmen.   

Im Rahmen der Maschinenvorführungen werden bei den DLG-Feldtagen 16 moderne Hacken bei der Unkrautbekämpfung in Zuckerrübe vorgestellt. Darüber hinaus werden 8 Striegel zeigen, wie effizient und wirksam sie die mechanische Unkrautbekämpfung in einem Getreidebestand umsetzten.

Jonathan Kern Bioland Berater, Oberstenfeld wird die Vorführungen der mechanischen Unkrautbekämpfung kommentieren.

Teilnehmende Unternehmen (Hacken)

Alois PÖTTINGER Landtechnik GmbH

FLEXCARE V (klappbare Hacktechnik)
  • Flexibel im Einsatz
  • Integrierter Verschieberahmen
  • Werkzeuglose Einstellung
  • Einzelaushub der Hackelemente
  • Kameragestützte Anpassung

Unsere leichtzügiges Multitalent ROTOCARE besticht durch Schlagkraft bei vielfältigen Einsatzmöglichkeiten.Eine kulturschonende, reihenunabhängige Arbeitsweise sowie maximale Flächenleistung bei geringem Verschleiß zeichnen die Maschine aus. https://www.poettinger.at/rotocare

Das FLEXCARE Hackgerät von PÖTTINGER bietet dank seines einzigartigen Konzeptes volle Flexibilität für den Einsatz in unterschiedlichen Kulturen.Der Reihenabstand, die Arbeitsbreite der Hackelemente und die Feineinstellungen der Fingerhacke sind komplett werkzeuglos verstellbar. Eine exakte Tiefenführung und eine kulturschonende Arbeitsweise zeichnen die Maschine aus. https://www.poettinger.at/flexcare

ROTOCARE V (klappbare Rollhacken)
  • Kulturschonende, reihenunabhängige Arbeitsweise
  • Selbstschärfende Rollhacksterne
  • Robuster Rahmen
  • Maximal ökonomisch
  • Optimale Bodenanpassung

Unsere leichtzügiges Multitalent ROTOCARE besticht durch Schlagkraft bei vielfältigen Einsatzmöglichkeiten.Eine kulturschonende, reihenunabhängige Arbeitsweise sowie maximale Flächenleistung bei geringem Verschleiß zeichnen die Maschine aus. https://www.poettinger.at/rotocare

AMAZONEN-WERKE H. Dreyer SE & Co. KG

Venterra 2K mit AMAZONE Fronttank FT-P 1502
  • 640 mm Verschiebeweg vom Parallelverschieberahmen
  • bis zu 100 cm Rahmendurchgang mit Parallelogramm KPP-L SC
  • bis zu 50 cm Bodenfreiheit beim Section Control Aushub mit Parallelogramm KPP-L SC
  • Arbeitsbreiten: 4,5 m und 6,75 m
  • Reihenweiten: 45, 50, 75 cm

Neues und stabiles Rahmenkonzept, welches auf hohe Schlagkraft und Flächenleistung ausgelegt wurde- Vibro-System standardmäßig verbaut- Große Auswahl an Hackwerkzeugen, wie z. B. Fingerhacke- Voll integrierte Bandspritzeinrichtung verfügbar. Hierbei werden die Kompetenzen von AMAZONE und SCHMOTZER gebündelt für die beste Techniklösung aus einer Hand.

LEMKEN GmbH & Co. KG

EC-Weeder 7V mit SprayHub und SprayKit

Die Gerätekombination EC-Weeder mit SprayHub und SprayKit macht eine Pflanzenschutzmitteleinsparung von 40 bis 60 % sowie eine bessere Ausnutzung vorhandener Wirkstoffe durch die gezielte Applikation in der Reihe möglich. Insbesondere im Intra-Row Bereich, wo die reine Hacktechnik an ihre Grenzen tritt, wird durch die Kombination der Verfahren ein höherer Wirkungsgrad erzielt.

  • 12 Reihen; 45 cm Reihenweite- Combi-Element mit wartungsfreiem kugelgelagertem Parallelogramm
  • EC-Space für stufenlose und einfache Einstellung der Hackmessern
  • IC-Light Kamerasteuerung mit Combi-Cam Funktionalität- Frontbehälter und Applikationskit zur geschwindigkeitsabhängigen Ausbringung von Flüssigkeiten

Reichhardt GmbH Steuerungstechnik

Verschieberahmen PSR SLIDE mit SONIC und RTK
  • Aktive Anbaugerätelenkung
  • universell einsetzbar
  • Anbaugeräteunabhängig
  • großer Verschiebebereich
  • Zapfwellendurchtrieb
  • einfache Bedienung

PSR SLIDE ermöglicht mechanische Beikrautregulierung, wo bislang die Genauigkeit für die Nutzung gefehlt hat. Durch die gezielte Anwendung chemischer Pflegemaßnahmen, spart der Einsatz von PSR SLIDE teure Betriebsstoffe. Wo dies unvermeidbar ist leistet PSR SLIDE einen wichtigen Beitrag zum Umweltschutz.

Teilnehmende Unternehmen (Striegel)

APV Kompetenz Center Nord GmbH

Variostriegel VS 600 M1
  • 6,2 m Arbeitsbreite
  • 8 mm gekröpfte Streigelzinken
  • 520 mm Zinkenlänge
  • serienmäßige hydraulische Zinkendruckverstellung
  • einzigartiges Druckfedernpaket

Der VS 600 ist ein indirekt gefederter Zinkenstriegel mit einem einzigartigen Zinken-Federn-System, dass einen identen Zinkendruck über den gesamten Federweg ermöglicht. Der Zinkendruck kann serienmäßig zentral und stufenlos hydraulisch von nahezu 0 bis 3,1 kg reguliert werden, eine gut sichtbare Skala erleichtert die Einstellung zusätzlich. Das oberhalb des Rahmens angebrachte Druckfedernpaket gewährleistet einen hohen Durchgang und unerreichte Haltbarkeit der Federn. Die breite Lagerung des Zinkens verhindert ein Ausweichen des Zinkens. Diese Eigenschaften ermöglichen es, praktisch jede Kultur striegeln zu können, auch Dammkulturen. Der VS 600 kann ab Werk mit einem Pneumatischen Sägerät von APV ausgerüstet werden, damit wird der VS 600 zur Sämaschine für Untersaaten oder Begrünungen.

TREFFLER Maschinenbau GmbH & Co. KG

Präzisions-Zinkenstriegel - TS920 M3 5N

Besonders wirksam reguliert der TREFFLER Präzisions-Zinkenstriegel Unkräuter mit seinem bewährten und patentierten System. Den Unterschied machen die drehbar am Rahmen gelagerten Zinken, die jeweils einzeln über eine Feder vorgespannt werden. Dies ermöglicht eine präzise Anpassung jedes Zinkens. Dabei bleibt der voreingestellte Zinkendruck unabhängig von der Zinkenstellung gleich. Gleichbleibender Zinkendruck, Verstellbereich des Zinkendrucks von 100 - 5000g, Anpassung der Zinken an Bodenunebenheiten, strichstabile Zinken, ganzflächige Arbeit auch innerhalb der Pflanzenreihe